techshelikes

techshelikes

Petra Scherer, die Vertriebsexpertin über das Arbeiten in und mit Tech-Unternehmen und das Potenzial von Frauen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Petra Scherer studierte Betriebswirtschaftslehre an der FH Regensburg und begann ihre berufliche Laufbahn mit einem Vertriebstrainee Programm bei der Hewlett-Packard GmbH Deutschland. Heute ist sie Gründerin und Geschäftsführerin ihres eigenen Unternehmens und Lehrbeauftragte der Technischen Hochschule in Ingolstadt. In der Podcastepisode spricht sie über so viele Dinge: ihren Rutsch in die Technologiebranche, darüber, was ihr ihre Eltern mitgegeben haben, was sie ihren Töchtern und anderen Frauen weitergibt, das Arbeiten in und mit Konzernen, die Breite an Möglichkeiten, die wir heute haben, was Diversität im Team und für Unternehmen bedeutet, ihren kritischen Blick auf Frauennetzwerke, Vorbilder, Frauenquoten und das Potenzial, das Frauen haben und warum wir Frauen, Frauen bleiben und einfach mal machen sollen.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Im "techshelikes"-Podcast spreche ich mit Frauen, die in der MINT-Branche arbeiten. Im Vordergrund stehen dabei vorwiegend Frauen, die nicht regelmäßig in den Medien stehen, ihr Leben selbst in die Hand genommen und ihren Weg oft anders gegangen sind, als die Gesellschaft oder ihre Umgebung von ihnen erwartet hat.

Der Podcast ist eine Reaktion auf Statements wie “Das kannst du doch nicht!” oder “Das geht doch gar nicht!”. Diese haben Daniela sehr beschäftigt, weil sie vermuten lässt, dass sich Mädchen und junge Frauen oft nicht trauen, den Weg in die MINT-Branche einzuschlagen. Außerdem kennt Daniela dieses Problem, hat selbst gegen Vorurteile gekämpft und Dinge ein bisschen anders gemacht, um etwas zu erreichen.

von und mit Daniela Wolf

Abonnieren

Follow us